psychotherapeutische leistungen

  • Psychotherapie für kranke und notleidende Menschen (auf Krankenschein oder mit Rückverrechnung nach der Wahlarztregelung)

  • Psychotherapie für gesunde Menschen, die gegenwärtig an Anpassungsproblemen leiden, sich aber nicht überwiegend krank fühlen

  • Psychotherapie zur persönlichen Entwicklung und zur Selbsterfahrung

  • Psychotherapie im Rahmen von psychosozialen Ausbildungsgängen

  • Psychotherapeutische Supervision oder Coaching für Einzelpersonen oder Institutionen

  • Psychotherapeutische Krisenintervention im Hinblick auf eine mögliche Weiterbehandlung in Trauma-Psychotherapie

Psychotherapie bietet Hilfe ...

  • bei Depressionen, Ängsten oder Panikattacken

  • bei zwanghaften Handlungen oder Gedanken

  • bei Stress und Überforderung (Burn-Out)

  • bei psychosomatischen Beschwerden oder chronischen Erkrankungen

  • bei Behinderungen oder plötzlichen Funktionsverlusten
  • bei erworbenen Hirnschädigungen (Netzwerk-Gehirn)
  • bei Sucht oder Essstörungen

  • bei länger andauerndem Konsum von Psychopharmaka

  • in akuten Lebenskrisen wie auch im Krisenmanagement für andere

  • bei Beziehungs- oder Sexualproblemen

  • bei Traurigkeit und Einsamkeit

  • bei Antriebslosigkeit oder Lustlosigkeit oder innerer Lehre

  • bei Scham- und Schuldgefühlen, Hassgefühlen, Unzulänglichkeitsgefühlen, das Gefühl, verfolgt oder fremdbestimmt zu werden

  • Verbesserung der sozialen Kompetenz und Entscheidungsfähigkeit

  • Zur Entwicklung von Zielen und Strategien

  • Auseinandersetzung mit den verschiedenen beruflichen Rollen, Aufgaben und Funktionen