NEURO-FEEDBACK

 

Unsere westliche Zivilisation ist geprägt durch einen permanenten Aufmerksamkeits- und Aktivitätstaumel, der uns in Atem hält und kaum mehr zur Ruhe kommen lässt. Aber was viel schlimmer wirkt ist das Verkümmern unserer emotionalen und kreativen Fähigkeiten. Das lässt sich nicht nur in den Krankheitsstatistiken ablesen, die eine Zunahme von Schlafstörungen und psychosomatischen Problemen belegen, auch die Forschung bringt immer neue Hinweise, dass durch Stress und permanente Belastung des Gehirns das Zusammenspiel der verschiedenen Hirnregionen aus der Balance gebracht wird. Neurowissenschafter haben herausgefunden, dass eine Unterfunktion des sogenannten Default-Mode-Netzwerks (=Gehirn im Ruhemodus) vermutlich für zahlreiche psychiatrische Erkrankungen wie z.B. ADHS verantwortlich ist.

Wie es wirkt

 

Neurofeedback ist eine Spezialform des Biofeedbacks, bei der mittels EEG Hirnströme erfasst und in Echtzeit durch geeignete Signale zurückgemeldet werden. Dieses Bewusstmachen der eigenen Bewusstseinszustände kann therapeutisch genutzt werden und so helfen Symptome von Erkrankungen zu lindern.

 

Mit den Neurofeedback-Sitzungen trainieren wir das Default-Mode-Netzwerk und versuchen ein Gefühl der inneren Sicherheit und Geborgenheit zu erreichen. Neurofeedback-Sitzungen sind keineswegs konfrontativ oder verstörend, ganz im Gegenteil, sie sollen so angenehm wie möglich verlaufen. Wellness fürs Gehirn.

 

Nach jeder Sequenz werden kleinste Veränderungen in der Körperwahrnehmung abgefragt, sodass die optimale Übungsfrequenz gefunden werden kann. Dadurch wird auch die Selbstreflexion und Achtsamkeit zunehmend verbessert und allmählich tritt eine innere Ruhe und Gelassenheit ein, die noch mehrere Tage anhalten kann.